Termine Termin Detailansicht

"Ohne Moos nix los": Ausbilder stärken Finanzkompetenzen der Azubis

15.11.2018
von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Kreishandwerkerschaft Offenbach, Markwaldstr. 11, 63073 Offenbach

Welches Girokonto wählt man für die Ausbildungsvergütung? Welche Versicherungen sind wichtig? Wohin kann man sich wenden, wenn man nicht weiter weiß oder ein finanzielles Problem nicht in den Griff bekommt?

Ein verantwortungsvoller Umgang mit dem eigenen Geld muss gelernt werden. Wenn bei Berufseinsteigern wirtschaftliche Alltagsprobleme überhand nehmen, kann der Ausbildungserfolg gefährdet sein. Bei Problemen in der Ausbildung werden gerade finanzielle Hintergründe oft nicht - oder zu spät - erkannt. Zur Unterstützung der betrieblichen Ausbildung bietet die Verbraucherzentrale Hessen ein praxisorientiertes Seminar rund um Geld und Finanzen von Auszubildenden an.

 

Inhalte:

 

  • Persönliche Finanzen und Geld: Finanzielle Entscheidungen des Azubi - Konten und Versicherungen
  • Konsum, Kostenfallen & Schulden: Verschuldung junger Menschen und Probleme in der Ausbildung, typische Schuldeneinstiegsfälle und Verhalten bei Schulden
  • Was kann der Betrieb bzw. Ausbilder tun? Wer kann noch helfen? Handlungsoptionen im Betrieb, Informationsquellen und Beratungseinrichtungen

 

Ziele:

 

Ziel des Tagesseminares ist es, bei Ausbildern und betrieblichen Pädagogen den Blick zu schärfen für Fragen der Auszubildenden rund um Geld, Konsum und Versicherungen. Anhand aktueller Praxisbeispiele erfahren sie etwas über alterstypische finanzielle Risiken von Auszubildenden und erschließen sich präventive oder reaktive Handlungsmöglichkeiten. Das Seminar trägt dazu bei, den Ausbildungserfolg auch auf der außerberuflichen, persönlichwirtschaftlichen Seite abzusichern.

 

Dozent: Frau Katharina Lawrence, Juristin / Herr Armin Hager, Pädagoge

 

Kosten: Innungsbetrieb 120,00€ p.P. / Nicht-Innungsbetrieb 150,00€ p.P.




Zurück

Mitteilungen

Diesel-Fahrverbot: Weitreichende Ausnahmen für Wirtschaftsverkehre unverzichtbar

Das hessische Verwaltungsgericht in Wiesbaden hat am 5. September 2018 über die Klage der Deutsch...

weiter

Beschäftigte und Auszubildende im Friseurhandwerk in Hessen bekommen mehr Geld – ab August 2018 in drei Schritten

ver.di Hessen und der Landesinnungsverband Friseurhandwerk Hessen haben sich auf neue Entgelt-Tar...

weiter